Ökologie und Nachhaltigkeit

Leinen ist die einzige Naturfaser, die in kontrolliert biologischer Qualität aus heimischem Anbau auf dem Markt ist. Die Fasern werden aus der Flachs-Pflanze gewonnen, die in kühlen bis gemäßigten Klimazonen wie Nord- und Westeuropa wächst und daher als heimische Kulturpflanze gilt. Gerade in Nordfrankreich, Belgien und den Niederlanden blickt der Anbau von Flachs auf eine lange Tradition zurück. 

Flachs benötigt im Vergleich zum Baumwollanbau deutlich weniger Wasser und kommt ohne zusätzliche Düngung aus. Er lässt sich daher in den europäischen Anbaugebieten auch ohne industrielle Methoden der Landwirtschaft anbauen. Die für unsere Leinenstoffe verwendeten Flachsfasern werden durch landwirtschaftliche Betriebe angebaut, die der Vereinigung "Masters of Linen" angehören. Diese Vereinigung verpflichtet sich unter anderem darauf, dass auf zusätzliche Bewässerung verzichtet wird, was zu einem besonders ressourcenschonenden Anbau beiträgt. Etwa 95 % der von dieser Vereinigung angebotenen Fasern stammen aus den Anbaugebieten in der Normandie, die übrigen ca. 5 % aus Belgien. 

Für unsere Artikel verwenden wir ausschließlich Flachs aus Belgien, der zusätzlich nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert ist. Dies ist insofern ein besonderer Erfolg unserer Bemühungen, als dass GOTS zertifizierter Flachs nur etwa 0,16 % aller erhältlichen Fasern ausmacht. Die angebotenen Mengen an GOTS zertifizierten Leinenstoffen sind entsprechend begrenzt und fast schon als eine Kostbarkeit anzusehen. Im Gegensatz zu Bio-Baumwolle, das überwiegend aus Indien und China importiert wird, sind wir damit auch in der glücklichen Situation, dass unsere Stoffe nur über kurze Strecken transportiert werden müssen und insgesamt deutlich weniger CO2 in der Produktion freigesetzt wird. 

Unabhängig von seiner Herkunft gilt, dass Leinen strapazierfähiger und reißfester als Baumwolle ist und als sehr langlebig gilt. Im Sinne eines Umdenkens zu nachhaltigeren Produkten in der Mode- und Textilindustrie zeichnen sich Leinenprodukte auch dadurch aus, dass sie bei richtiger Pflege ein Leben lang halten. In früheren Zeiten wurden Bettwäsche, Bettdecken und Bettlaken aus Leinen von Generation zu Generation weitervererbt.

Seine Ressourcensparsamkeit und Langlebigkeit machen Leinen zu einer der nachhaltigsten aller Naturfasern. Sie gilt neben Hanf und recycelten Textilfasern als die Faser mit dem geringsten ökologischen Fußabdruck.